Fernbusanbieter im Test

Fernbusanbieter im Test

In Zeiten steigender Benzinpreise und dem immer präsenteren Thema „Fahrgemeinschaften“ haben Fernbusse mittlerweile hohen Stellenwert wenn es um Alternativen zu Zügen oder dem Fahren mit dem eigenen Fahrzeug geht.

Die Stiftung Warentest untersuchte eben deshalb neun Fernbusanbieter etwas genauer und prämierte sechs der Testteilnehmer mit dem Prädikat „gut“.

Der Anbieter „Flixbus“ kristallisierte sich im Laufe des Tests als bester der angetretenen Unternehmen hervor und erreichte die Note 1,8. Den zweiten Platz teilten sich der „ADAC Postbus“, der „IC Bus“ und „Berlinlinienbus.de“, jeweils mit der Note 2,0. „City2city“ erhielt dabei die Note 2,1, „Meinfernbus.de“ bekam eine 2,2 – diese Anbieter wurden ebenfalls mit „gut“ bewertet.

Das Prädikat „befriedigend“ hingegen erlangten „Public Express“ mit 2,6, „Deinbus.de“ mit der Note 2,7 sowie „Eurolines“ mit einem Gesamtergebnis von 3,1.
Stiftung Warentest fiel besonders auf, dass 80% der Fahrten ihren Fahrplan mit einer Toleranz von 5 Minuten einhielten. Bei lediglich 3% traten Verspätungen von mehr als 30 Minuten auf.

Woran die Unternehmen besonders arbeiten sollten? Kritisiert wurde der Ablauf der Buchungen und die Stornierung der erworbenen Tickets – es gilt eben weiterhin Feinschliff zu betreiben.

Nimm an der Diskussion teil

Your email address will not be published.