Home > Motorsport > Formel 1 2014: Mercedes F1 W05 im Check

Formel 1 2014: Mercedes F1 W05 im Check

Mercedes-Benz strebt mit der Neuvorstellung des Silberpfeils F1 W05 für die Formel 1 Saison 2014 große Zeile an – auf dem Zettel stehen Fahrer- und Konstrukteurs-Weltmeisterschaft. Ob das mit diesem Fahrzeug machbar ist, prüfen wir jetzt.
Auf der Rennstrecke im spanischen Jerez zeigt er sich erstmals der Öffentlichkeit – vorerst unter einem Schleier schlummernd, dann entblößt und offenbart durch das Mercedes AMG Petronas Team mit den Worten: „Eine neue Ära beginnt…“. Große Worte, die großes vermuten lassen.

Ein Blick ins Datenblatt verrät, dass sie es ernsthaft meinen mit dem Titel. Das, Hybrid Power Unit genannte, Aggregat verrichtet hier sein Hochdrehzahlwerk in Sphären, in denen jeder Straßenmotor bereits 4mal überdreht worden wäre und widerstandslos alle Kolben von sich geworfen hätte – Wahnsinn! Der komplett neu entwickelte V6-Motor besteht aus lediglich 1,6 Litern Hubraum, dreht bis maximal – halten Sie sich fest – 15.000 U/min und wird von einem Kompressor und einem Turbolader doppelt zwangsbeatmet.

In der neuen Saison heißt es außerdem: ERS statt KERS. Das neue Hybrid Energie-Rückgewinnungssystem liefert die doppelte Leistung wie das KERS aus 2013 – 161PS statt 80,5PS. Zudem darf es pro Runde fünfmal so viel Energie aufnehmen und zehnmal so viel Energie abgeben, was für den Fahrer heißt: per Knopfdruck erreichen die Hinterräder über eine Dauer von 30 Sekunden 161PS mehr Leistung – als würde ihn ein Abarth 595 Competizione zusätzlich anschieben wollen.

Pilotiert wird das Ganze von Lewis Hamilton und Nico Rosberg – der Umgang mit diesem PS- und Technik-Boliden will jedoch gelernt sein. Wir wünschen immer eine Hand breit Platz zum Kiesbett!

Check Also

LeMans: Porsche 911 RSR mit zweitschnellster Rundenzeit im Warm-up

Das Porsche AG Team Manthey hat die Startvorbereitungen für die 24 Stunden von Le Mans …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.