Home > Autonews > VW XL Sport – ein unglaubliches Konzept!

VW XL Sport – ein unglaubliches Konzept!

Volkswagen präsentiert auf dem Pariser Autosalon den auf dem Sparmodell VW XL1 basierenden Sportler VW XL Sport und erzeugt damit ein höchstwahrscheinlich großes Raunen in der Automobilindustrie. Leichtbau, ein nicht traditioneller Motor und jede Menge Sportambition könnten ein Schar von Interessenten anlocken!

Ein Zweiradaggregat und jede Menge Performance…

Der Leichtbau besitzt dabei unter der Haube etwas ganz besonderes, nämlich einen Motorradmotor! Ein Ducati-V2 mit Vierventiltechnik sowie desmodromischer Ventilsteuerung spendet aus 1.200 Kubikzentimeter Hubraum stolze 200 PS bei unglaublichen 11.000 U/min. Das Drehmoment beläuft sich auf 134 Nm bei 9.000 U/min. Der Traditionssportler Golf GTI benötigt für rund 200 PS etwa 800 Kubikzentimeter mehr!

Auch querdynamisch gilt es einiges zu beachten! Unter der Karosse verbirgt der VW ein Sportfahrwerk mit Doppelquerlenker-Vorderachse und einer Pullrod-Dämpfer-Anordnung. Die Doppelquerlenker -Hinterachse hält eine Pushrod-Anordnung im Zaum – Kurvenhatz darf somit getrost groß geschrieben werden.

Leichtbau, Effizienz und vieles mehr…

Der Leichtbau, ausgestattet mit Carbon und Magnesium, wiegt lediglich 890 kg, weist einen cw-Wert von 0,258 auf und rennt bei Bedarf bis zu 270 km/h.

Zum Gesamtpaket gehören eine optimierte Front, Radhausentlüftungen, auftriebsreduzierte Luftkanäle sowie ein effizienterer Unterboden. Für ordentlichen Abtrieb sorgt dann bei Bedarf ein ausfahrbarer Heckflügel mit dem Antrieb des Lamborghini Aventador und Abwärmeöffnungen in der Heckklappe.

Trotz der lediglich 200 PS kommt der XL Sport rüber wie ein echter Supersportwagen! Flach, breit, versehen mit Flügeltüren, stehend auf 18 Zoll Magnesiumfelgen inklusive Breitreifen und Keramik Bremsscheiben! Da möchte man einfach stehenbleiben, einsteigen und den V2 des XL Sport aufheulen lassen – nachdem wir ihn warmgefahren haben, versteht sich.

Sport auch im Innenraum…

Öffnet man die nach oben schwingenden Türen des XL Sport, blickt man auf Sportsitze, eine Menge Carbon und wirklich immense Aufgeräumtheit – so stellen wir uns einen aufs Fahren ausgerichteten Sportler vor! Alles scheint da, wo es sein soll!

Das volldigitale Kombiinstrument im Zusammenspiel mit dem unten abgeflachten Sportlenkrad, dem geradlinigen Armaturenträger und den wunderschönen Sportsitzen sorgen für eine außergewöhnlich sportliche Atmosphäre!

Serienproduktion oder Ausstellungsstück…

Preise wurden seitens Volkswagen bis jetzt noch nicht genannt, jedoch wird der Leichtbau-Sportler in einer Kleinserie auf den Markt kommen.

Nice2Know: Schon vor knapp einem Jahr hatte Ferdinand Piëch vor Studenten der TU Wien die ersten Pläne des VW XL Sport vorgelegt – jetzt wurde aus einer Vision und ein paar Bleistiftstrichen Realität! Wir freuen uns auf die erste Probefahrt mit 11.000 Umdrehungen!

Hier nachlesen ...

Automarkt entwickelt sich 2017 besser als erwartet

Der Pkw-Markt in Deutschland entwickelte sich im ersten Halbjahr mit einem Plus von voraussichtlich 3,2 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.